IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau

IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau

Was bei IOTA 2017 geschehen ist und ein Ausblick auf 2018

IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau. Es wäre unmöglich, alle Meilensteine, bedeutenden Ereignisse oder andere Errungenschaften aufzulisten, die in diesem Jahr im IOTA-Kosmos stattgefunden haben. Trotzdem ist hier eine kleine Zusammenfassung von den wichtigsten Dingen, welche 2017 bei IOTA geschehen sind.
IOTA 2017
2017 war ein unglaublich ereignisreiches Jahr für das IOTA-Projekt. Meilensteine wurden erreicht, Rekorde gebrochen und zahlreiche neue Leute sind dem Team beigetreten. In unserer Gemeinde und bei unabhängigen Projekten, die IOTA nutzen, ist ein explosives Wachstum zu verzeichnen. Eine Kennzahl, die dieses Wachstum erfasst, ist das Wachstum unserer subreddit in den letzten Monaten:

IOTA Reddit

Rückblick auf 2017

Der Rückblick auf das Jahr 2017 wirkt noch motivierender für das Jahr 2018. Ein Großteil der Vorarbeiten für 2018 wurde im Laufe des Jahres gelegt, was bedeutet, dass im Jahr 2018 noch mehr von Fortschritt und Ereignissen geprägt sein wird, als 2017.

Bemühungen in der Gründung

Wir haben einen großen Teil des Jahres 2017 damit verbracht, die IOTA Foundation als gemeinnützige Stiftung in Deutschland zu etablieren. Es war ein riesiger Meilenstein in Deutschland, die weltweit erste zugelassene Non-Profit-Organisation in Deutschland zu sein, die auf verteilte Ledger-Technologie ausgerichtet war. Die Stiftung wird erst 2018 richtig etabliert sein. Die Auswirkungen als deutsche Non-Profit-Organisation wird 2018 deutlich sichtbare praktische Seiten zeigen.

Angesichts all der Fortschritte, die bisher im Projekt gemacht wurden, vergisst man leicht, wie jung IOTA wirklich ist. Es ist noch sehr früh in der breiteren Perspektive; IOTA hat ein explosives Wachstum in den letzten Monaten gesehen, bis zu dem Punkt, wo die Nachfrage nach IOTA die verfügbaren Humanressourcen und Kapazitäten fast überwogen hat. Die Stiftung wird täglich mit Anfragen von Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen, Hochschulen und Start-ups überschwemmt, die zum ersten Mal IOTA erkunden oder von Blockchain zu Tangle wechseln. Letzteres passiert immer öfter, nachdem die Blockchain-Beschränkungen bis 2017 umfassend nachgewiesen wurden. Der Hauptnachteil des internen Wachstums von IOTA ist jetzt der Mangel an Personalressourcen. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, wird es für Anfang 2018 die erste Priorität sein, eine angemessene Struktur und schlanke Prozesse zu etablieren und Dutzende neue Entwickler und andere wichtige Personalressourcen zu integrieren. Damit wird die Annahme und das Ziel der IOTA Stiftung fortgesetzt, sie als de facto zu etablieren DLT für die Industrie 4.0-Ära zu zementieren.


Entwicklung von IOTA

Im Jahr 2017 haben wir viel zur Optimierung von IOTA geforscht. 2018 ist das Jahr, in dem diese Entwicklungen umgesetzt werden, mit dem Ziel, bis Ende 2018 einen serienreifen Zustand zu erreichen und gemeinsam mit der Industrie den internationalen Standardisierungsprozess einzuleiten. Wir werden das ganze Jahr über mehrere virtuelle und physische Hackathons veranstalten, um die Entwicklung rund um das IOTA-Protokoll voranzutreiben.
IOTA neue Büros

Neue Büros für IOTA

IOTA breitet sich global immer weiter aus. Obwohl IOTA mehrere internationale Projekte hat und das Team auf der ganzen Welt verteilt ist, wurden die überwältigenden Anstrengungen bisher in Europa konzentriert. Im Jahr 2018 ändert sich das. Zusätzlich zu unseren Büros in Berlin, Oslo und Chicago haben wir bereits sieben weitere lokale Büros, die in geplanten strategischen Regionen auf der Erde verteilt sind. Diese werden im zweiten Quartal 2018 eingerichtet. Wir halten es für wichtig, vor Ort mit Menschen zusammenzuarbeiten, die aus einer spontanen Laune heraus persönliche Treffen durchführen können und ein natürliches Verständnis für die Kultur und die Ökosysteme in ihrer Nähe haben.
IOTA Exchanges

Neue IOTA Börsen

Die Nachfrage nach mehr Börsen und Kaufmöglichkeiten, um leichter und schneller an die IOTA Token zu kommen, war im vergangenen Jahr ein ständiges Thema. Gerade weil das Protokoll von IOTA einen so großen Sprung von der regulären Blockchain-Architektur entfernt ist, dauert seine Integration mit Börsen etwas länger, insbesondere für die Erstanbieter von IOTA. Inmitten von neuen Regulierungen und überwältigenden Anfragen, hat sich dies als ein zeitaufwendiges Unterfangen erwiesen. Wir freuen uns jedoch bestätigen zu können, dass mit der technischen Umsetzung von IOTA, mehrere große und kleine Zusammenarbeiten mit Börsen durchgeführt werden. Von hier an liegt es an den jeweiligen Parteien als Unternehmen zu entscheiden, wann und wie sie IOTA auf ihren Plattformen aktivieren werden. Wir erwarten, dass dies am Anfang des Jahres 2018 geschehen wird. Weiter bei IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau:
IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau

Zuschussgenehmigungen vom Ecosystem Fondt offengelegt

Dieses Jahr haben wir den mehrere Millionen Dollar teuren Ecosystem Fund zur Entwicklung von Modulen, Bibliotheken, Tools, Tutorials und allgemeinen Inhalten angekündigt, der das IOTA-Ökosystem wachsen lassen soll. Unser kürzlich hinzugefügter John Licciardello ist unser engagierter Fondsmanager für den Ökosystemfonds, sodass der Prozess von der Antragstellung bis zur Genehmigung nun gestrafft wird. Wir haben viele interessante Anwendungen erhalten, die wir im Jahr 2018 zu reifen Projekten weiterentwickeln werden. Die ersten genehmigten Anwendungen werden in der ersten Januarwoche 2018 veröffentlicht.

IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau

Es sind viel zu viele Punkte, um die hier aufführen zu können. Besonders gespannt dürfen aber alle auf das Projekt Q sein, welches bald veröffentlicht werden wird. IOTA 2017 im Rückblick und 2018 in Vorschau hat Ihnen hoffentlich einen kleinen Eindruck gegeben, dass die IOTA Stiftung hart an den gewünschten Zielen arbeitet.




Quelle: https://blog.iota.org/
Bildquelle: https://blog.iota.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.