Warum man IOTA auf seinem Radar haben sollte

Warum man IOTA auf seinem Radar haben sollte

Was wissen Sie über IOTA?

Warum man IOTA auf seinem Radar haben sollte. Für den ernsthaften Kenner von Kryptowährungen ist IOTA ein bekannter Name, den Sie wahrscheinlich am besten kennen. Da jedoch nur etwa 8% der Amerikaner ein Kryptowährungen besitzen und dann auch noch 80% dieser Leute nur Bitcoin besitzen, ist es Zeit, andere Projekte wie IOTA kennenzulernen.

Also fragen wir uns einfach einmal… welche Techniken und Innovationen werden in den nächsten 10-20 Jahren die größten Auswirkungen auf die Gesellschaft haben: Kryptowährungen, Internet der Dinge (IoT) oder Künstliche Intelligenz (AI)?

Die Antwort ist: Sie werden alle so groß und so wichtig sein, dass es wirklich keine Rolle spielt. Als Investor können Sie mit jedem dieser Themen Geld verdienen. Aber vielleicht möchten Sie die Aufmerksamkeit auf IOTA lenken. Es könnte sein, das IOTA Kryptowährungen + IOT + AI in einem vereint.


Ideal für große Volumen kleine Transaktionen

Für all ihre Vorteile stellen Single-Layer-Blockchains einen skalierenden Albtraum für Bitcoin und sogar so genannte Namen der zweiten Generation wie Ethereum dar. Lösungen wie das Lightning Network und Raiden, die irgendwann in diesem Jahr vollständig implementiert werden, werden helfen. Aber die Möglichkeit, 50.000 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten, ist noch lange nicht in Sicht.

IOTA ist speziell für hochvolumige Transaktionen bei nahezu Null Kosten geeignet. Dies macht einen kompetitiven Standpunkt gegenüber den ultraschnellen, aber teuren Giganten wie Visa, MasterCard usw. Das Geheimnis ist, dass IOTA nicht auf eine Blockchain angewiesen ist.

Stattdessen haben Entwickler etwas erstellt, das sie Tangle nennen. IOTA ist eine blockchainfreie Kryptowährung. Tangle wurde entwickelt, um die Notwendigkeit von vorgegebenen Blockzeiten zu beseitigen. Statt vieler Knoten, die eine Transaktion bestätigen, muss der Absender der IOTA-Transaktion zwei andere Transaktionen auf dem Tangle bestätigen.

Mit anderen Worten, der gesamte zeit- und energieintensive Krypto-Mining-Prozess wurde abgelöst und durch einen Benutzerverifizierungsprozess ersetzt. Um es einfacher auszudrücken, jeder Benutzer wird zu einem Bergarbeiter im Netzwerk.

Dies reduziert die Kosten bis zu dem Punkt, an dem IOTA-Transaktionen nahe Null sind. Vergleichen Sie dies mit einer Debitkarten-Servicekosten von Visa oder MasterCard von 1,5% oder einer Kreditkartengebühr von 2,9% -4% + und es gibt keinen Wettbewerb.

Ist Tangle sicherer als Blockchain? Voraussichtlich ja – was die vielen Partnerschaften mit Bosch, Volkswagen und Fujitsu sicherlich unter Beweis stellen werden. Informieren Sie sich auch bei IOTA gewinnt langsam das Rennen gegen die Blockchain Technologie – nur wenige wissen, dass die Blockchain Technologie schon über 10 Jahre alt ist und aktuell gegen ihre Grenzen stößt.

Warum man IOTA auf seinem Radar haben sollte

Kleine und sogar Mikro-Transaktionen werden das Maß der IOTA für die unmittelbare Zukunft sein und daran ist nichts falsch. Immerhin reden wir von einem globalen Markt mit mehreren Billionen Dollar. Aber das ist nicht das, was Kryptovisionäre als Endspiel sehen.

Die Befürworter von IOTA zeichnen ein leuchtendes Bild für das Krypto in IoT und AI, basierend auf den Transaktionskosten von nahezu null und dem riesigen Angebot an Währung. Wenn sich die Dinge so entwickeln, bedeutet das, dass IOTA ein völlig anderes Segment anspricht als Bitcoin, Ether, Ripple oder viele Altcoins.

Bei riesigem Angebot sprechen wir über jeden gehandelten IOTA, der in MIOTA oder einer Million Einheiten zitiert wird. Das Gesamtangebot ist definiert als ein Petalota. Das entspricht 10 IOTA bis zur 15. Potenz. Wenn Sie reelle Zahlen bevorzugen, beträgt das Gesamtangebot 2.779.530.283.277.761. Versuche diese Nummer schnell zu sagen. Sicherlich hatten die Gründer von IOTA eine solche globale Vision, als sie sich entschieden, ein derart massives Angebot zu schaffen.

Angebot / Nachfrage und Preisgestaltung

Die eine Sache an der IOTA-Geschichte ist, wie diese massive Versorgung Investoren profitieren kann. Es scheint widersinnig zu sein. Aber ich muss zu dumm sein, um das zu würdigen, denn im Dezember, bevor die Kurse fielen, bewertete die Öffentlichkeit IOTA mit fast 15 Milliarden Dollar. Seither ist IOTA wie alle Kryptos um mehr als 80% auf rund 2,6 Milliarden Dollar gefallen. Seit dem Tief vom 10. April ist der Preis um 110% auf 5,5 Mrd. USD oder etwa 1,98 USD pro MIOTA gestiegen.

IOTA ist immer noch unter seinem Höchststand (ATH) vom Januar 2018. Dennoch wird jetzt gerade an der 2 US Dollar Marke gekratzt. Die Messe in Hannover startet mit IOTA und Fujitsu und wird eventuell auch spannende Kursbewegungen Richtung Norden mit sich bringen.

Aktueller Kurs von IOTA

In den letzten 14 Tagen hat IOTA eine Kurssteigerung von über +110% erreicht (aktueller Stand 21.04.2018). Den aktuellen IOTA Kurs können Sie hier beobachten. Weitere interessante Zahlen und Fakten über den IOTA Kurs erfahren Sie auf www.coingecko.com/

IOTA Kurs April 2018




Bildquelle: https://cryptovest.com/

Schreibe einen Kommentar